236 Artikel

Autobatterien


Eine große Auswahl günstiger Autobatterien verschiedener Marken finden Sie in unserem Shop. Je nach Fahrzeug sind die Anforderungen an eine Autobatterie sehr unterschiedlich. Die passende Batterie finden Sie mit unserem Batteriefinder durch die Eingabe von Hersteller, Modell und Motorisierung. Gleichen Sie zur Sicherheit die Maße, Kapazität und Batterietechnologie (z.B. AGMEFB oder Nassbatterie) mit Ihrer alten Fahrzeugbatterie ab, damit Sie beim Einbau keine Schwierigkeiten haben.

Hier finden Sie alles, was Sie zu Autobatterien wissen müssen


Filtern / Sortieren

VARTA D52 Silver Dynamic AGM 560 901 068 Autobatterie 60Ah
Auf Lager

Für modernste Fahrzeuge mit erweiterter Start-Stop-Funktion


VARTA F10 ProMotive Black 588 038 068 Autobatterie 88Ah
Auf Lager

Accurat Basic B75 Autobatterie 75Ah
Auf Lager

Die ideale Batterie mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis für moderne Fahrzeuge

62,29 €
statt: 73,01 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand

Accurat Basic B85 Autobatterie 85Ah
Auf Lager

Die ideale Batterie mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis für moderne Fahrzeuge

66,48 €
statt: 81,78 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand

Accurat Impulse I85 Autobatterie 85AhEFB Start-Stop
Auf Lager

Perfekt für Fahrzeuge mit einfacher Start-Stop-Funktion und hohem Energiebedarf

85,49 €
statt: 107,13 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand

Accurat Plus P103 Autobatterie 103Ah
Auf Lager

Die Batterie mit dem Plus an Leistung, Kapazität und Sicherheit. Besonders geeignet für moderne Fahrzeuge mit einer erhöhten Anzahl elektronischer Verbraucher.

81,59 €
statt: 112,00 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand

Banner 56001 Running Bull AGM 60Ah Autobatterie
Auf Lager

Flexibler Einsatz als Starter- und Bordnetzbatterie


Banner 60501 Running Bull AGM 105Ah Autobatterie
Auf Lager

Flexibler Einsatz als Starter- und Bordnetzbatterie


Banner P11040 Power Bull PROfessional 110Ah Autobatterie
Nur noch 2 Stück auf Lager

Für moderne Autos mit hohem Energiebedarf


Banner P6068 Power Bull 60Ah Autobatterie
Nur noch 5 Stück auf Lager

Absolut wartungsfrei dank moderner Calcium-Technologie


Banner P6340 Power Bull PROfessional 63Ah Autobatterie
Auf Lager

Für moderne Autos mit hohem Energiebedarf


Bosch S4 004 Autobatterie 60Ah
Auf Lager

Maximale Sicherheit durch doppelten Rückzündschutz


Bosch S4 007 Autobatterie 72Ah
Nur noch 4 Stück auf Lager

Maximale Sicherheit durch doppelten Rückzündschutz


Bosch S4 013 Autobatterie 95Ah
Auf Lager

Maximale Sicherheit durch doppelten Rückzündschutz


Bosch S5 005 Autobatterie 63Ah
Auf Lager

Für moderne Fahrzeuge mit vielen Verbrauchern


Seite 6 von 16
Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.

KFZ-Batterien bei autobatterienbilliger.de

Die Autobatterie versorgt den Anlasser für den Start des Motors mit der nötigen Energie. Ohne Batterie startet das Fahrzeug nicht. Moderne Autos integrieren immer mehr Elektronik - dadurch steigen die Anforderungen an die Batterie.

Eine leere oder defekte Autobatterie ist laut ADAC die Ursache für rund 40 Prozent der Pannen auf deutschen Straßen. Bei der Auswahl des neuen Akkumulators kommt es neben der Kapazität vor allem auf die richtige Batterietechnologie an. Das Wichtigste in Kürze:

Sie finden nicht nur die verschiedenen Batterie-Typen in unserem Shop sondern auch eine große Auswahl an den besten Autobatterie Marken. Darunter zählen unter anderem die Fahrzeugbatterien von Exide, Varta Dynamic, accurat, Banner, Bosch und MOLL Batterien. Sie können zwischen unterschiedlichen Batterie-Kapazitäten (Ah) wählen. Von der Autobatterie 70Ah bis hin zur Batterie mit 110 Ah, finden Sie eine große Auswahl für Ihren Pkw.

Was ist eine Autobatterie?

Die Autobatterie ist ein elektrochemischer Energiespeicher, der zum Starten des Verbrennungsmotors benötigt und entsprechend auch als Starterbatterie bezeichnet wird. Sie versorgt zudem Zündkerzen, Glühkerzen (beim Dieselmotor), die Fahrzeugbeleuchtung, elektronische Assistenten und die weiteren elektrischen Verbraucher mit Strom. Die Blei-Säure-Batterien wiegen je nach Kapazität (in Amperestunden, Ah) 10,5 bis 30 Kilogramm. Das hohe Gewicht resultiert aus den Bleiplatten in den Zellen. Eine Autobatterie ist konzipiert, um die Start-Stop-Funktion im Fahrzeug durchzuführen.

Aufbau und Funktion einer Fahrzeugbatterie

Bei einer Blei-Säure-Batterie besteht die positiv geladene Platte (aktive Masse) aus Bleioxid (PbO2) und ist von einem Elektrolyten umgeben. Als Elektrolyt dient mit destilliertem Wasser verdünnte Schwefelsäure (H2SO4). Für die elektrochemische Reaktion liefert der elektrische Leiter Wasser und Sulfat. Das positive Gitter basiert auf einer Bleilegierung, nimmt die aktive Masse auf und agiert als Stromkollektor.

Die negativ geladene Platte (aktive Masse) besteht aus Blei (Pb), sie umgibt ebenfalls ein Elektrolyt. Das negative Gitter besteht wie das positive Pendant aus einer Bleilegierung. Eine Seperatortasche trennt die Elektroden unterschiedlicher Ladung. Dabei handelt es sich um eine Trennscheibe, die den Stromfluss zulässt.

Bei dem elektrochemischen Prozess reagieren miteinander:

  • Wasserstoff (H)
  • Sauerstoff (O2)
  • Blei (Pb)
  • Schwefel (S)

Für die Entladung der Starterbatterie gilt die Formel: PbO2 + Pb + 2H2SO4 = 2PbSO4 + 2H20
Für die Ladung der Starterbatterie gilt die Formel: 2PbSO4 + 2H20 = Pb + PbO2 + 2H2SO4

Jeweils ein positiver und ein negativer Plattensatz ergeben einen sogenannten Plattenblock -  also eine Batteriezelle. Durch die Reihenschaltung von sechs Zellen mit einer Nennspannung von 2 Volt ergibt sich die Spannung von 12 Volt. Im vollgeladenen Zustand haben Blei-Säure-Batterien eine Spannung von 12,72 Volt

Je mehr Platten pro Zelle, desto höher sind die Kapazität (Ah) und die Kaltstartfähigkeit (CCA - cold cranking amps, gemessen in Ampere, A). Befinden sich weniger, aber dafür dickere Platten in den Zellen, erhöht dies die Zyklenfestigkeit, wodurch sich die Autobatterie besser für viele Lade- und Entladeprozesse eignet.

Früher integrierten die Batteriegehäuse Schraubstopfen zum Nachfüllen von destilliertem Wasser. Viele moderne Autobatterien sind mittlerweile komplett wartungsfrei, es kann und muss kein Wasser nachgefüllt werden.

Die richtige Batterie für Ihr Auto finden

Beim Motorstart verbraucht das Auto etwa 800 bis 3.000 Watt Batterieleistung. Im Winter benötigt die Heckscheibenheizung etwa 120 Watt und der Scheibenwischer rund 100 Watt. Die Energie für die Klimaanlage stammt zwar größtenteils vom Motor, dennoch braucht die Klimaanlage zusätzlich etwa 500 Watt.

Konventionelle Autobatterien mit Blei-Säure-Technologie sind in alten Fahrzeugen der Standard. Hersteller wie VARTA, Exide und Bosch haben die Technologie in den vergangenen Jahrzehnten ständig weiterentwickelt. In modernen Fahrzeugen sind die Anforderungen aufgrund der vielen elektrischen Verbraucher noch höher.

Die Batterie-Technologien im Überblick:

  • Klassische Nassbatterien mit flüssigem Elektrolyten sind sehr günstig in der Anschaffung und für alte Fahrzeuge geeignet. Modelle wie die VARTA Blue Dynamic sind für Autos mit Standardausstattung passend.
  • Nassbatterien mit 360°-Durchmischung bieten eine bis zu dreimal längere Haltbarkeit und eignen sich für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik.
  • EFB-Batterien (enhanced flooded battery) stellen die erste Innovationsstufe dar und lassen sich ohne höheren Verschleiß teilentladen. Hier befindet sich ein Polyvlies-Material auf der Oberfläche der positiven Platte. Vorteile sind eine längere Lebensdauer, ein geringerer Innenwiderstand für höhere Ströme und eine doppelte Ladezyklenanzahl. Sie eignen sich für Autos der Kompakt- und Mittelklasse mit Start-Stopp-System und anderen anspruchsvollen Verbrauchern.
  • AGM-Starterbatterien (absorbend glass mat) sind noch leistungsstärker und zyklenfester. In diesen Autobatterien ist der Elektrolyt nicht flüssig, sondern in Glasvlies absorbiert. Aufgrund der hervorragenden Kaltstarteigenschaften und Langlebigkeit sind sie in Fahrzeugen der Premium-Klasse mit Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung die erste Wahl. Im Vergleich zu EFB-Batterien vertragen sie Tiefentladungen besser
    Wichtig: Hat der Hersteller in Ihrem Auto bereits eine AGM-Batterie verbaut,  darf diese in der Regel nur durch eine neue AGM-Autobatterie ersetzt werden.

Weitere Auswahlkriterien sind die Kapazität (in Ah) und die Schaltung. Sie können zwischen vielen verschiedenen Kapazitäten, wie bspw. der Autobatterie 12v 60Ah oder 70Ah wählen. Je nach Batterie befindet sich der Pluspol auf der linken oder rechten Seite. Bei beiden Kriterien können Sie sich an der alten Batterie orientieren. Im Zweifel bietet eine Batterie mit mehr Kapazität größere Leistungsreserven. Achten Sie jedoch auf die Maße (L x B x H), damit die Starterbatterie in den dafür vorgesehenen Platz passt.

Tipp: Nutzen Sie unseren Batteriefinder. Sie wählen einfach den Fahrzeug-Hersteller, das Modell und den Fahrzeugtyp aus und sehen dann die passenden Akkus für Ihr Fahrzeug.

Die Nutzungsdauer der Autobatterie ist begrenzt

Infolge der elektrochemischen Reaktion bei der Stromabgabe sinkt die Konzentration der Schwefelsäure in der Elektrolyt-Lösung. Fällt die Konzentration unter ein bestimmtes Niveau, muss die Autobatterie aufgeladen werden. Während des Ladevorgangs läuft die elektrochemische Reaktion umgekehrt ab und die Konzentration steigt wieder. Dieser Wandlungsprozess ist jedoch verlustbehaftet, deshalb überstehen Autobatterien nur eine limitierte Zyklenanzahl und sind je nach Nutzung und korrekter Aufladung unterschiedlich viele Jahre einsatzfähig.

Das Problem der Sulfatierung einer Batterie

Läuft die Batterie immer bei einer niedrigen Spannung von unter 80 Prozent, kommt es zur Säureschichtung, auch Stratifikation genannt. Aufgrund einer mangelhaften Mischung im Elektrolyt schichtet sich die Säure, Schwefelsäure sammelt sich am Boden, Wasser im oberen Bereich. In der Folge funktioniert nur noch der mittlere Bereich für das Auf- und Entladen, die Kapazität der Autobatterie sinkt. 

Die Sulfatierung ist das Resultat der Säureschichtung. Bei dem Vorgang entstehen aus dem Bleisulfat Kristallgebilde an den Elektroden. Durch die gebildeten Sulfatkristalle verstopfen die Poren in den Platten und behindern die Rückwandlung von Bleisulfat in Blei bzw. Bleioxid. Ladungsaufnahme und Kaltstartleistung verringern sich.

Ursachen für schnellen Verschleiß einer Fahrzeugbatterie

Normalerweise lädt die Lichtmaschine die Batterie während der Fahrt vollständig auf. Steht das Auto über lange Zeit ungenutzt still, entlädt sich die Batterie jedoch von selbst. Zudem verbraucht ein geparktes Auto im Stand-by-Betrieb bis zu 1 Prozent der Batterieladung. Ein anderes Problem sind ständige Kurzstrecken, bei denen die Lichtmaschine nicht genug Zeit hat, um die Autobatterie komplett aufzuladen. 

In beiden Fällen ist es sinnvoll und verlängert die Lebenszeit, wenn Sie die KFZ Batterie an ein Ladegerät anschließen und so einen hohen Ladezustand sicherstellen.

Wie wird eine Autobatterie richtig geladen?

Moderne Autobatterien sind wartungsfrei, Sie müssen und können kein destilliertes Wasser nachfüllen. Wartungsfrei bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Lebenszeit nicht mit der richtigen Pflege verlängern können. Am besten beugen Sie frühzeitigem Verschleiß vor, indem Sie die Batterie nicht tiefentladen und regelmäßig vollständig aufladen. Wenn Sie keine Langstrecken zurücklegen, benötigen Sie dafür ein Autobatterie-Ladegerät.

Vor dem Ausbau der Batterie lösen Sie zuerst das Kabel am Minuspol und danach das am Pluspol ab. Anschließend bauen Sie die Autobatterie aus. Steht der Wagen in der Garage, ist das Aufladen auch ohne Ausbau möglich und Sie müssen vor dem Ladevorgang lediglich alle elektrischen Verbraucher abstellen.

Um das Ladegerät anzuschließen, verbinden Sie das rote Kabel mit dem Pluspol der Batterie, dann das schwarze Kabel mit dem Minuspol. Im Anschluss verbinden Sie das Ladegerät mit dem Stromnetz und wählen den zur Starterbatterie passenden Betriebsmodus aus. Prüfen Sie dafür gegebenenfalls die Angaben in der Bedienungsanleitung.

Hinweis: Moderne AGM-Batterien (und Gel-Batterien) dürfen nicht mit einem alten Ladegerät ohne Überladungsschutz geladen werden. Prüfen Sie unbedingt vorab die Eignung für die Batterietechnologie.

Aktuelle Autobatterie-Ladegeräte laden verschiedene Batterietypen auf und schalten sich bei vollständiger Ladung automatisch ab. In der Regel sollten Sie die Verbindung zur Sicherheit dennoch spätestens nach 24 Stunden trennen.

Zusammenfassung

  • Leere und defekte Autobatterien verursachen laut ADAC rund 40 Prozent aller (vermeidbaren) Pannen.
  • Wenn Sie nur Kurzstrecken zurücklegen, sollten Sie die Batterie in regelmäßigen Abständen mit einem Ladegerät vollständig aufladen.
  • Bei der Auswahl der neuen Batterie können Sie sich in Bezug auf Technologie und Kapazität an der alten Batterie orientieren oder unseren Batteriefinder nutzen.
  • Nassbatterien sind für alte Autos der Standard, mehr Leistung für anspruchsvollere Fahrzeuge liefern EFB-Batterien, die sich problemlos teilentladen lassen. AGM-Akkus sind die erste Wahl für alle modernen Fahrzeuge mit umfangreicher Technik und überstehen tiefe Entladungen am besten.

Welche Autobatterie benötige ich?

Die richtige Autobatterie für Ihr Fahrzeug können Sie ganz einfach über unseren Batterien Finder bestimmen.

Vergleichen Sie die Angebote und bestellen Sie die neue Autobatterie für Ihr Fahrzeug mit der passenden Kapazität (Ah) jetzt günstig im Onlineshop von autobatterienbilliger.de! Sie finden in unserem außerdem eine große Auswahl an weiteren Starterbatterien, wie z.B. für Motorräder, LKWs, Quads, Jetski Starterbatterien und Rasentraktor Batterien. Auch Versorgungsbatterien, wie für das Wohnmobil oder ein Boot können Sie hier kaufen.

Computerbild Top-Shop 2020