Batterieladegeräte

(1 Artikel)

Kfz-Batterieladegeräte hauchen Fahrzeugbatterien, die sich entladen haben, neues Leben ein. Aber auch zur Ladungserhaltung können Sie mit einigen Geräten eine Tiefenentladung vorbeugen.

Welcher Autofahrer hat das nicht schon erlebt? Die Zeit drängt, Zündschlüssel herumdrehen, das Fahrzeug springt nicht an. Spätestens nach dem zweiten oder dritten vergeblichen Versuch ist klar: Die Batterie ist leer. Nicht immer ist in diesem Moment ein hilfsbereiter Nachbar zur Stelle, um mit einem Starterkabel und seinem Fahrzeug Starthilfe zu leisten. Besser vorbereitet ist, wer mit einem Ladegerät seine Batterie schnell wieder in Gang bringen kann.

Entdecken Sie die große Auswahl an Ladegeräten für verschiedene Fahrzeuge in unserem Onlineshop und informieren Sie sich, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Mehr Informationen

Filtern / Sortieren



77,90 €

Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.

Was ist ein Batterieladegerät und wofür wird es verwendet?

Im normalen Fahrbetrieb lädt die Batterie die für den Startvorgang verbrauchte Energie während der Fahrt wieder nach. Damit ist die Batterie fit für den nächsten Start. Die Ladung der Batterie wird also regelmäßig erneuert.

Bestimmte Bedingungen können eine Batterie jedoch erschöpfen. Dann kann sie ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen. Das passiert zum Beispiel, wenn vor dem Abstellen des Fahrzeugs vergessen wurde, das Licht abzuschalten. Auch harte Winter mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt setzen Kfz-Batterien zu; lange Standzeiten eines Fahrzeugs ebenfalls. Folge: Die Batterie entlädt sich. Schlimmstenfalls kommt es sogar zu einer Tiefenentladung, bei der die gesamte Energie verbraucht ist. Insbesondere solche Tiefenentladungen sollten vermieden werden, da sie eine Batterie langfristig schädigen.

Mit dem passenden Kfz Ladegerät können Fahrzeugbesitzer ihre Batterie bei Bedarf jederzeit aufladen. Ältere Batterien wie auch solche, die schon einmal tiefenentladen waren, sind meist anfälliger. Mit einer regelmäßigen Aufladung (Ladungserhaltung) können Sie einer Tiefenentladung vorbeugen. Das verlängert die Lebensdauer Ihrer Batterie. Beim Austausch einer alten oder defekten Batterie kann auch die neu eingesetzte mit dem Ladegerät geladen werden. Viele der hier angebotenen Ladegeräte sind handlich und tragbar. Sie können direkt am Fahrzeug zum Einsatz kommen, ohne die Batterie ausbauen zu müssen.

Die folgenden Abschnitte informieren Sie darüber, worauf Sie bei der Auswahl des richtigen Kfz-Batterieladegeräts achten sollten.

Welches Ladegerät für welche Batterie?

Nicht jedes Batterieladegerät für Autos kann jede Kraftfahrzeugbatterie aufladen. Deshalb ist beim Kauf darauf zu achten, ob Ladegerät und Batterie miteinander harmonieren.

Ein wichtiges Kriterium ist die Akkuspannung. Auto- und Motorradbatterien werden gewöhnlich mit einer Spannung geladen, die für 12 Volt Batterien geeignet ist (zwischen 12 und 15 Volt). Für Oldtimerbatterien wird meist nur für eine 6 Volt Batterie geeignete Spannung zum Laden benötigt. Angeboten werden auch Ladegeräte, die unterschiedliche Ladespannungen zur Verfügung stellen können. Diese Geräte eignen sich zum Laden von Motorradbatterien wie auch als Batterieladegerät für Autos gleichermaßen. Zum Laden von LKW-Batterien sind Ladegeräte mit einer höheren Ladespannung (in den meisten Fällen 24 Volt) erforderlich.

Eine weitere Angabe bezieht sich auf die Kapazität der Batterie. Sie gibt die aus der Batterie zu beziehende Elektrizitätsmenge in Amperestunden (Ah) an. Die Kapazität zeigt an, wie lange die Batterie einen bestimmten Strom liefern kann, ohne nachgeladen zu werden. Die Ladeleistung des Ladegerätes muss zur jeweiligen Batteriegröße passen. Für einen optimalen Ladevorgang ist außerdem entscheidend, dass Ladespannung und Ladestrom während des gesamten Ladezyklus vorgeschriebene Werte einhalten (Ladekennlinie) und Ladevorgaben des Batterieherstellers eingehalten werden.

Es werden Ladegeräte für unterschiedliche Fahrzeuge angeboten. Neben Ladegeräten für Autos, für Lastkraftwagen (LKW) und Motorrad gibt es auch spezielle Ladegeräte für Caravans und Boote. Da es eine Vielzahl unterschiedlicher Batterietypen gibt, ist zu prüfen, ob das Ladegerät für Ihren Batterietyp kompatibel ist.

Die gebräuchlichsten Batterietypen im Überblick:

  • Nassbatterien/Säurebatterien
    Nassbatterien enthalten Elektrolyt als Flüssigkeit. Da es sich dabei um eine Säure (z.B. Schwefel- oder Bleisäure) handelt, werden sie auch als Säurebatterien bezeichnet. Es sind die preiswertesten Batterien. Leider sind Nassbatterien besonders wartungsintensiv, weil der Elektrolytstand regelmäßig geprüft und ggf. Flüssigkeit nachgefüllt werden muss.

  • Gel-Batterien
    In diesem Batterietyp wird die enthaltene Säure gebunden und so zu einem Gel eingedickt. Ein Flüssigkeitsverlust oder das Auslaufen der Batterie ist nicht mehr möglich. Auch muss keine Flüssigkeit mehr nachgefüllt werden. Somit sind diese Batterien nahezu wartungsfrei.

  • AGM-Batterien/Vlies-Batterien
    AGM steht für »Absorbent Glass Mat«, was auf das in ihnen enthaltene, mit Elektrolyt getränkte Vlies aus Glasfaser hindeutet. Da die Elektrolyten im Vlies gebunden sind, sind diese Batterien sehr rüttelfest und absolut auslaufsicher. Außerdem zeichnet sich dieser Batterietyp durch eine geringe Selbstentladung aus.

  • Lithium-Ionen-Batterien
    Lithium-Batterien sind umweltfreundlich, da sie keine Säuren oder Schwermetalle mehr enthalten. Aufgrund dessen besitzen sie auch ein deutlich geringeres Gewicht. Verglichen mit Säure- oder Gel-Batterien verkraften sie ein Vielfaches an Ladezyklen und haben demzufolge eine weitaus höhere Lebensdauer.

Auf unserem Portal finden Sie Übersichten zu Starterbatterien und Versorgerbatterien. Ihr Batterietyp ist üblicherweise im Handbuch bzw. in der Bedienungsanleitung zum Kraftfahrzeug vermerkt. So können Sie herausfinden, welches Ladegerät zu Ihrem Batterietyp passt.

So finden Sie das richtige Ladegerät

In unserem Onlineshop finden Sie mithilfe der Suchfunktion garantiert das richtige Ladegerät für jedes Fahrzeug vom Batterieladegerät Motorrad bis hin zu Profi-Ladegeräten für besondere Ansprüche und geeignetem Zubehör.

Weiterhin informieren wir Sie ausführlich darüber, was Sie beim Wechsel einer Kfz-Batterie beachten müssen.

Hochwertige CTEK Ladegeräte und Batterieladegeräte weiterer führender Hersteller

Zum Glück sind die Zeiten vorbei, als leistungsstarke Ladegeräte mit Diagnosefunktionen für den Hausgebrauch schlichtweg zu teuer waren. Selbst für hochwertige Markenprodukte muss heute niemand mehr so tief in die Tasche greifen. Deshalb lohnt sich die Investition in ein Kfz Ladegerät für viele. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Ladegeräten bekannter Marken zu günstigen Preisen, darunter CTEK Ladegeräte, Geräte vom Hersteller PACO oder von DOMETIC. Schauen Sie selbst und informieren Sie sich über die Vorzüge der einzelnen Ladegeräte.

Der große Vorteil intelligenter Ladegeräte von Herstellern wie PACO oder vom Hersteller ECTIVE besteht darin, dass sie sogar tiefentladene Batterien, die früher oft ein Fall für die Wertstoffsammlung waren, wieder flott bekommen. Diese Ladegeräte untersuchen den Ladezustand der Batterie genau und können auf jedes vorliegende Problem adäquat reagieren. Die in einigen Kfz Batterieladegeräten wie denen vom Hersteller ECTIVE integrierten Programme können die Lebenszeit Ihrer Batterie deutlich verlängern. So sparen Sie bares Geld.

Der nächste Winter kommt bestimmt. Riskieren Sie keinen Totalausfall Ihrer Batterie, bei dem Sie im unpassendsten Moment mit Ihrem Auto liegen bleiben.

Wir liefern Ihnen das passende Ladegerät für Ihre Batterie innerhalb 1-2 Werktage.