250 Artikel

Jetski Batterien

Gemütlich am Ufer entlang, mit Vollgas durch die Bucht und gekonnt über Wellen springen - Jetskifahren macht Spaß. Die extremen mechanischen Belastungen mit starken Schlägen und Erschütterungen stellen jedoch hohe Anforderungen an die Bauteile. Finden Sie die passende Jetski Batterie in unserem Shop.

Hier finden Sie alles, was Sie zur Auswahl der Jetski Batterie wissen müssen


Filtern / Sortieren

VARTA Powersports AGM YTX20L-BS 18Ah Motorradbatterie 12V (DIN 82000)
Bestellt, erwartet am 27.11.2020

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage. Herstellerbezeichnung YTX20L-4 / YTX20L-BS.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports AGM YTX5L-BS 4Ah Motorradbatterie 12V (DIN 50412)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage. Herstellerbezeichnung YTX5L-4 / YTX5L-BS.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports AGM YTX7A-BS 6Ah Motorradbatterie 12V (DIN 50615)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage. Herstellerbezeichnung YTX7A-4 / YTX7A-BS.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports AGM YTX7L-BS 6Ah Motorradbatterie 12V (DIN 50614)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage. Herstellerbezeichnung YTX7L-4 / YTX7L-BS.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports AGM YTX9-BS 8Ah Motorradbatterie12V (DIN 50812)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage. Herstellerbezeichnung YTX9-4 / YTX9-BS.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports Freshpack Y50-N18L-A 20Ah Motorradbatterie 12V (DIN 52012)
Nur noch 2 Stück auf Lager

Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei! Herstellerbezeichnung Y50-N18L-A / Y50-N18L-A2.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports Freshpack YB12AL-A 12Ah Motorradbatterie 12V (DIN 51213)
Auf Lager

Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei! Herstellerbezeichnung YB12AL-A / YB12AL-A2.

Gesetzliche Hinweise

VARTA Powersports Freshpack YB9-B 9Ah Motorradbatterie 12V (DIN 50914)
Auf Lager

Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei! Herstellerbezeichnung 12N9-4B-1 / YB9-B.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YIX30L-BS 30Ah Motorradbatterie 12V (DIN 83000)
Bald wieder da!

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YT12A-BS 10Ah Motorradbatterie 12V
Nur noch 2 Stück auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YT12B-BS 10Ah Motorradbatterie 12V (DIN 51015)
Bald wieder da!

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YTX12-BS 10Ah Motorradbatterie 12V (DIN 51012)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YTX14-BS 12Ah Motorradbatterie 12V (DIN 51214)
Auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YTX16-BS Motorradbatterie 14Ah 12V (DIN 81600)
Nur noch 3 Stück auf Lager

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

YUASA AGM YTX20CH-BS 18Ah Motorradbatterie 12V (DIN 82002)
Bald wieder da!

Vließbatterie mit wartungsfreier und auslaufsicherer AGM-Technologie bis 45° Schräglage.

Gesetzliche Hinweise

Seite 16 von 17
Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.

Die Jetski Starterbatterie mit 12 Volt Spannung muss den starken Belastungen bei einer Jetski Fahrt standhalten. Die besten Jetski-Akkus liefern unter hartnäckigen Bedingungen zuverlässig Strom. Hersteller wie VARTA, YUASA, Accurat und Intact bieten leistungsstarke Akkus mit minimaler Selbstentladung und hoher Zyklenfestigkeit an. Das Wichtigste im Überblick:

  • 12V-Nassbatterien sind kostengünstig, jedoch nicht lageunabhängig nutzbar. Sie eignen sich für Jetskis auf Flachwasser.
  • 12V-Gelbatterien lassen sich lageunabhängig einbauen und teilweise als Starterbatterien einsetzen.
  • 12V-Vliesbatterien (AGM) ermöglichen den lageunabhängigen Betrieb und punkten mit hoher Energiedichte.

Was sind die Anforderungen an einen 12V-Jetski-Akku?

Die Leistungsmerkmale ähneln in vielen Punkten denen der Akkus für Motorräder, Quads und Boote: Sie benötigen eine zuverlässige Startleistung, eine hohe Vibrations- und Schlagfestigkeit und eine exzellente Leistungsabgabe.

Auslaufsicherheit ist im maritimen Bereich ein noch wichtigeres Thema. Bei starker Schräglage oder schnellem Durchkentern darf die Batterie nicht auslaufen, andernfalls leiden die Funktion und die Umwelt. Optimal geeignete Starterbatterien für den Verbrennungsmotor sind wasserdicht, rüttelfest und wartungsfrei. 

Die benötigte Kapazität für Jetskis von Herstellern wie Yamaha liegt meist im Bereich von 4 Ah bis 8 Ah. Größere Ausführungen mit Platz für drei Personen haben die Abmessungen kleiner Sportboote und bieten Platz für ein größeres Modell mit bis zu 20 Ah.

Welche Batterien für Jetskis stehen zur Auswahl?

Im Jetski startet die 12V-Batterie den Motor und muss entsprechend für eine kurze Zeit starke Ströme bereitstellen. Verschiedene Batterietechnologien kommen infrage, die folgende Übersicht fasst deren Eigenschaften zusammen.

Nassbatterie für maritimen Einsatz

  • Aufgabe im Jetski: Starterbatterie
  • Preisklasse: günstig
  • Energiedichte: +
  • Rüttelfestigkeit: mittel-hoch
  • Wasserdicht: nein
  • Wartungsfrei: nein

Gel (VRLA)

  • Aufgabe im Jetski: Starterbatterie
  • Preisklasse: mittel
  • Energiedichte: ++
  • Rüttelfestigkeit: hoch
  • Wasserdicht: ja
  • Wartungsfrei: ja

AGM (VRLA)

  • Aufgabe im Jetski: Starterbatterie
  • Preisklasse: mittel
  • Energiedichte: +++
  • Rüttelfestigkeit: hoch
  • Wasserdicht: ja
  • Wartungsfrei: ja

Hinweis: Es gibt erste Angebote für Lithium-Akkus, die Sie zum Starten des Verbrennermotors nutzen können. Sie kosten deutlich mehr in der Anschaffung, halten aber viel länger, sind robuster und deutlich leichter.

Starterbatterie oder Versorgerbatterie?

Batterien werden grob in zwei Kategorien unterteilt:

Im Jetski brauchen Sie zum Starten des Verbrennermotors eine Starterbatterie.

Eigenschaften und Vorteile der Batterietechnologien für Jetskis

Der grundsätzliche Aufbau ist bei den verschiedenen Technologien gleich: Ein Elektrolyt umgibt die positiven und negativen Elektroden.  Beim Laden und Entladen von Batterien entstehen Wasserstoff und Sauerstoff. Was mit diesen Gasen passiert, ist der große Unterschied zwischen geschlossenen Nassbatterien mit Entlüftungsventil und den verschlossenen Gel- und AGM-Batterien.

  • Bei Nassbatterien entweicht das Gemisch mit der Zeit, daher müssen Sie destilliertes Wasser nachfüllen.
  • Bei Gel- und AGM-Batterien erfolgt intern eine Rückumwandlung der Stoffe in Wasser, deshalb sind diese wartungsfrei.

Hinweis: Moderne Ladegeräte können Nass-, Gel- und AGM-Batterien aufladen.

1. Klassische Nassbatterie für Jetskis für Flachwasser

Nassbatterien sind seit Jahrzehnten in Autos, Motorrädern und Booten im Einsatz und werden ständig verbessert. Bei den Blei-Säure-Batterien entweicht der Wasserstoff über Ventile, die Batterien sind nicht wartungsfrei. Kippt der Akku um, kann Flüssigkeit auslaufen. Sie dürfen insofern nur mit wenig Schräglage betrieben werden.

Für den maritimen Bereich gibt es Nassbatterien in Form von Starterbatterien und Versorgungsbatterien. Je nach Modell und Hersteller lassen sich diese kurzzeitig um bis zu 90° neigen, ohne auszulaufen. Die Blei-Säure-Akkus sind kostengünstig in der Anschaffung, bieten darüber hinaus allerdings keine Vorteile. 

Die Vorteile:

  • günstiger Kaufpreis
  • eingeschränkte Neigung möglich

Fazit: Die klassischen Akkus mit Bleisäure in flüssiger Form funktionieren nur mit geringer Schräglage und überstehen starke Vibrationen und Schläge weniger gut als die Alternativen. Speziell für den maritimen Bereich konzipierte Modelle sind für den Jetski geeignet, in den meisten Fällen ist ein Gel- oder AGM-Akku jedoch die bessere Wahl.

2. VRLA: Gel- und AGM-Batterien

VRLA steht für "valve-regulated lead-acid battery". Es handelt sich also um ventilregulierte Blei-Säure-Batterien mit verschlossener Bauform, die Zellen sind hermetisch verschlossen. Das Ventil ist ein Überdruckventil. Bei diesen Batterietypen findet eine Rekombination des entstehenden Wasserstoffs statt: Er wird zu Wasser zurückverwandelt. Das Gas entweicht nicht und Sie müssen kein destilliertes Wasser nachfüllen - die Batterien sind vollkommen wartungsfrei.

Gel- und AGM-Batterien sind VRLA-Batterien - und sie werden häufig verwechselt. Beide sind wartungsfrei und versiegelt. Neben diesen Gemeinsamkeiten gibt es einige wichtige Unterschiede, die Ihnen bei der Auswahl der Batterie für den Jetski helfen.

2.1. Eigenschaften der Gel-Batterien

Der Aufbau einer Gel-Batterie gleicht dem einer klassischen Nassbatterie, die Schwefelsäure liegt jedoch nicht in flüssiger Form vor. Ihr wird Kieselerde beigemischt, was die Säure eindickt und zu der typischen gelartigen Konsistenz führt.

Bei diesem Batterietyp verschleißen die Elektroden langsam, daher halten sie länger als bei konventionellen Blei-Säure-Batterien. Der Haken für die Verwendung als Starterbatterie: Aufgrund des höheren Innenwiderstands können sie nicht für kurze Zeit hohe Ströme bereitstellen. 

Wichtig: Ausgewählte Akkus kombinieren Vliesseparatoren und Elektrolyt in Gelform, was zu einer erhöhten Startleistung führt. Im Vergleich zum Gehäusevolumen verfügen Modelle mit neuester Gel-Technologie über bis zu 30 Prozent mehr Kapazität.

Die Vorteile:

  • unempfindlicher gegenüber Vibrationen und Schlägen als Nassbatterien
  • lageunabhängiger Einbau und Betrieb möglich
  • höhere Sicherheit durch verschlossene Bauform
  • leichte Handhabung
  • wartungsfrei

Fazit: Mit diesen Eigenschaften eignen sich Gel-Batterien bedingt für den Betrieb im Jetski. Viele sind für den Einsatz als Versorgungsbatterie optimiert, ausgewählte Modelle liefern die nötigen Ströme zum Starten des Motors.

2.2. Eigenschaften der AGM-Batterien

AGM steht für "absorbent glass mat". Bei diesem Batterietyp wird der Elektrolyt von Glasfaservlies gebunden. Das Vlies bremst den Ionenfluss weniger, als dies beim Gel-Akku der Fall ist. Deshalb lassen sich AGM-Akkus mit stärkerem Strom aufladen und sind schneller wieder einsatzbereit. Durch den im Vergleich zur Gel-Batterie niedrigen Innenwiderstand können sie in der Regel größere Strommengen abgeben.

Die Vorteile:

  • unempfindlich gegenüber Vibrationen
  • auslaufsicher - je nach Modell zwischen 45° bis 90° Schräglage
  • dreifache Zahl an Ladezyklen gegenüber klassischen Starterbatterien
  • schneller aufgeladen als Gel-Batterien
  • sicher durch verschlossene Form
  • lange Lebensdauer
  • leichte Handhabung
  • wartungsfrei

Fazit: Sicherer, zuverlässiger, umweltverträglicher und leistungsfähiger - AGM-Batterien sind die optimale Wahl für den Einsatz im Jetski. Sie profitieren von mehr Leistung als bei einer Gel-Batterie. Selbst wenn das Gehäuse bricht, bleibt die Säure im Glasvlies. Das Auslaufen der Batterie ist dadurch nahezu ausgeschlossen. Dank der sehr hohen Zahl an Ladezyklen profitieren Sie von einer längeren Lebensdauer und auf lange Sicht einer höheren Wirtschaftlichkeit.

Jetski-Batterie für Sea-Doo Jetskis

Für Bombardier BRP Sea-Doo Jetski bietet sich eine kompakte Starterbatterie mit Lithium-Eisen-Phosphat-Technologie und einer Kapazität von rund 7 Ah an. Die günstige Alternative ist ein Akku mit Blei-Technologie, zum Beispiel von YUASA.

Jetski-Batterie für Yamaha Jetskis

Ist der Yamaha Jetski nur gelegentlich und auf Flachwasser im Einsatz, genügt eine Blei- oder Blei-Gel-Batterie. Für höchste Ansprüche ist ein Lithium-Akku die perfekte Wahl.

Zusammenfassung der wichtigen Infos von Jetski Batterien

  • Für gemütliche Touren auf flachem Wasser eignen sich günstige Nassbatterien, die jedoch bei starker Schräglage auslaufen können und gewartet werden müssen.
  • In den meisten Fällen sind auslaufsichere VRLA-Akkus die richtige Wahl, die lageunabhängig funktionieren. Je nach Modell ist eine Schräglage von 45° oder mehr möglich.
  • Gel-Akkus konzipieren die Hersteller in der Regel als Versorgungsbatterie, ausgewählte Modelle eignen sich zum Starten des Motors in Ihrem Jetski.
  • AGM-Batterien überzeugen als auslaufsichere Starterbatterien mit geringer Selbstentladung, starker Leistung und langer Haltbarkeit.

Schauen Sie sich die Auswahl an Batterien für Ihren Jetski an und bestellen Sie günstig im Onlineshop von autobatterienbilliger.de! Außerdem können Sie im Shop Bootsbatterien zur Versorgung sowie viele weitere Starterbatterien, bspw. für Motorräder oder Rasentraktoren kaufen. 

Computerbild Top-Shop 2020