Motorradbatterien

(10 Artikel)

Wie finde ich die passende Motorradbatterie?

Am einfachsten orientieren Sie sich an Ihrer bisherigen Batterie, sprich: Batterietechnologie, Maße und Kapazität sollten beibehalten werden. Batterietypen sind zudem meist genormt, sodass Sie auch anhand der aufgedruckten Batteriebezeichnung wie Japan-Code (oder auch DIN-Code genannt) herstellerübergreifend die passende Motorradbatterie suchen können.

Filtern / Sortieren



Werkseitig gefüllte, versiegelte und geladene Gelbatterie mit hoher Rüttelfestigkeit. Herstellerbezeichnung GEL12-19.



Werkseitig gefüllte, versiegelte und geladene Gelbatterie mit hoher Rüttelfestigkeit. Herstellerbezeichnung GEL12-16.



Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei! Herstellerbezeichnung 51814

Bald wieder da!


Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei!

Bald wieder da!


Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei!

Bald wieder da!




Nur noch 3 Stück auf Lager


Nur noch 4 Stück auf Lager


Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei!



Die Blei-Säure Batterie (Nassbatterie) mit hoher Rüttelfestigkeit und solider Leistungsfähigkeit. Nur waagerechter Einbau möglich, nicht wartungsfrei!


Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.