Starthilfe geben - mit diesen Tricks springt das Auto wieder an!

In 6 Schritten richtig Starhilfe geben mit autobatterienbilliger

Sollte die Autobatterie nach einer gewissen Zeit leer sein, kommen Sie nicht mehr voran. Wenn dies in bisherigen Untersuchungen nicht aufgefallen ist, bleiben Sie unter diesen Voraussetzungen einfach auf der Straße stehen oder können das Fahrzeug nicht mehr starten. Mithilfe der erforderlichen Starthilfe können Sie jedoch trotz leerer Autobatterie wieder fahren. Doch wie genau funktioniert die Starthilfe und worauf sollten Sie an dieser Stelle achten?

Bereiten Sie sich auf die Starthilfe vor

Bevor Sie die Autobatterie mit neuem Leben erfüllen können, benötigen Sie einige grundlegende Komponenten. So sollten Sie einerseits das nötige Starthilfekabel parat haben, welches aus einem roten und einem schwarzen Überbrückungskabel besteht, und andererseits ein Spenderfahrzeug oder eine Autobatterie. Aus dieser wird im weiteren Verlauf die nötige Energie abgeleitet, um die leere Autobatterie mit einem energetischen Impuls wieder anspringen zu lassen.

Um den weiteren Verlauf so einfach wie möglich zu gestalten, müssen beide Fahrzeuge über eine einheitliche Batteriespannung verfügen. In der Regel liegt diese bei 12 Volt. Zur Übertragung des Stroms sollten Sie anschließend den geeigneten Kabelquerschnitt wählen. Dieser ist von der Motorleistung und vom Hubraum abhängig und sollte bei entsprechend hoher Leistung dicker sein. Bevor die Starthilfe dann beginnen kann, sollten zur Sicherheit alle weiteren elektrischen Verbraucher im Fahrzeug deaktiviert und ausgeschaltet sein.

Mit diesen 5 Schritten gelingt die Starthilfe

Sobald alle wichtigen Vorbereitungen wie z.B. das Ausschalten der Verbraucher im Fahrzeug, abgeschlossen sind, können Sie mit der Starthilfe beginnen.

1) Sichern des Fahrzeugs

Ziehen Sie an dieser Stelle die Handbremse beider Fahrzeuge an und öffnen die Motorhaube an beiden Autos. Anschließend steht einer gelungenen Starthilfe für die Autobatterie nichts im Weg.

2) Anschließen des Pluskabels
3) Anschließen des Massepunktes
4) Führen Sie die Starthilfe durch
5) Schalten Sie elektronische Verbraucher zu
6) Entfernen Sie die Kabel

Fragen und Antworten rund um das Thema Starthilfe

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen rund um das Thema Starthilfe beantwortet:

Wie merkt man das die Batterie leer ist?

Die Zeichen dass Ihre Autobatterie leer ist können Sie leicht feststellen. Beim Anlassen Ihres Motors bzw. der Drehung des Zundschlüssels kommen nur schwache bis garkeine Geräusche Ihres Anlassers.

Wie lange muss ich den Motor laufen lassen nach Starthilfe?
Wie lange muss ich fahren bis die Batterie voll ist?
Kann man einen Diesel mit einem Benziner starten?
Was passiert wenn man falsch überbrückt?

Nie wieder liegen bleiben - Unsere accurat Opti Ladegeräte

Nichts ist ärgerlicher als wenn man sein Fahrzeug starten möchte uns es funktioniert nicht. Kurzstreckenfahrten belasten viele Starterbatterien, auch die kalte Jahreszeit spielt Ihrer Starterbatterie böse mit. Auch im Sommer kann eine Batterie sich tiefenentladen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Mit unserem accurat Opti Batterieladegerät können Sie Ihre Autobatterie selbst laden. Dadurch sinkt natürlich auch die Chance dass Sie auf Starthilfe angewiesen sein müssen. Sie erhalten ausgezeichnete Technik zum kleinen Preis!

Die accurat Opti Vorteile im Überblick:

  • Verfügbar für viele Batteriekapazitäten zwischen 35 - 400 Ah
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Vollautomatisch und sicheres Aufladen

Zur accurat Opti Serie

Accurat Opti Batterieladegeräte
Computerbild Top-Shop 2020