27 Artikel

Autoladegeräte

Eine regelmäßige Wartung verlängert die Lebensdauer Ihrer Autobatterie, die den Anlasser für den Motorstart zuverlässig mit Strom versorgen muss. Für die optimale Pflege eignet sich ein Kfz-Ladegerät. Das Aufladen der Starterbatterie vermeidet schädliche Tiefentladungen, die Investition in ein Ladegerät lohnt sich also. Erfahren Sie jetzt mehr und wählen Sie das passende Gerät für Ihren Bedarf aus!

Hier finden Sie alles, was Sie zur Autobatterie Ladegeräte wissen müssen


Filtern / Sortieren

ECTIVE Proload 4.0 Batterieladegerät
Auf Lager

Geeignet für 6V- und 12V-Batterien

37,43 €
statt: 49,90 €

ECTIVE Proload 8.0 Batterieladegerät
Auf Lager

Geeignet für 12V-Batterien

67,43 €
statt: 89,90 €

ECTIVE Multiload 10 10A/12V 8-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager

Modernes Ladegerät für Nass-, AGM-, Gel- oder Batterien mit schonendem, vollautomatischen 8-stufigen Ladevorgang

59,93 €
statt: 79,90 €

Accurat Opti 5 5A/12V 7-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager
37,31 €
statt: 48,64 €

CTEK MXS 10.0 10A/12V Batterieladegerät
Auf Lager
132,52 €

CTEK MXS 7.0 7A/12V Batterieladegerät
Nur noch 1 Stück auf Lager
118,83 €

CTEK PRO25S 25A/12V Batterieladegerät
Auf Lager

Geeignet für 12-Volt-Batterien aller Art: Nasszellen, Ca/Ca (Kalzium), Gel, AGM, EFB und Lithium-Ionen (LiFePO4). Spezieller Lithium-Ionen-Modus.

258,22 €

PACO MBC1210 10A/12V Batterieladegerät
Auf Lager
53,52 €

Accurat Opti 10 10A/12V 7-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager
55,68 €
statt: 82,76 €

Accurat Opti 12 12A/12V 7-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager
62,64 €
statt: 87,63 €

Accurat Opti 7 7A/12V 7-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager
52,20 €
statt: 68,14 €

CTEK MXS 5.0 5A/12V Batterieladegerät
Auf Lager
73,31 €

DOMETIC MCP 1204 PerfectCharge 4A/12V Batterieladegerät
Nur noch 3 Stück auf Lager
47,62 €

DOMETIC PerfectCharge MCP 1207 7A/12V Batterieladegerät
Nur noch 3 Stück auf Lager

Zuverlässiges 12-Volt-Batterieladegerät

92,85 €

ECTIVE Multiload 12 12A/12V 8-Stufen Batterieladegerät
Auf Lager

Modernes Ladegerät für Nass-, AGM-, Gel- oder Batterien mit schonendem, vollautomatischen 8-stufigen Ladevorgang

67,43 €
statt: 89,90 €

Seite 1 von 2
Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.

Eine regelmäßige Wartung verlängert die Lebensdauer Ihrer Autobatterie, die den Anlasser für den Motorstart zuverlässig mit Strom versorgen muss. Für die optimale Pflege eignet sich ein Kfz-Ladegerät. Das Aufladen der Starterbatterie vermeidet schädliche Tiefentladungen, die Investition in ein Ladegerät lohnt sich also. Erfahren Sie jetzt mehr und wählen Sie das passende Gerät für Ihren Bedarf aus!

Kaufberater zu Autobatterieladegeräten

Für die optimale Leistung und Haltbarkeit des Blei-Säure-Akkus müssen Sie Ihre Autobatterie mit der richtigen Ladetechnik aufladen. Die verschiedenen Batterie-Technologien stellen unterschiedliche Anforderungen an das Autobatterie-Ladegerät.

Achten Sie auf die unterstützten Batterietypen

Das Batterieladegerät fürs Auto muss für Ihren Batterietyp geeignet sein. Viele aktuelle Pkw-Ladegeräte laden sowohl klassische 12-Volt-Nassbatterien auf als auch Blei-Calcium-, Gel- und AGM-Batterien. Das Autobatterie-Ladegerät muss die passende Ladeschlussspannung liefern:

  • In älteren Fahrzeugen versorgt eine klassische Nassbatterie den Anlasser mit Strom. Die Ladeschlussspannung liegt bei 14,4 V.
  • Moderne Pkws integrieren viel mehr elektrische Verbraucher, wodurch die Anforderungen an die Starterbatterie steigen. Das gilt besonders für Autos mit Start-Stopp-Automatik. Diese Fahrzeuge setzen eine EFB- oder AGM-Batterie voraus, die ohne Beschädigung tiefer entladen werden können. EFB-Batterien (Enhanced Flooded Battery) und AGM-Batterien (Absorbant Glass Mat) sind Weiterentwicklungen der Nassbatterien, die schneller aufladen und sich tiefer entladen lassen. Die Ladespannung beträgt 14,8 V.
  • Wartungsfreie Blei-Gel-Batterien sind ebenfalls eine Weiterentwicklung der Nassbatterie und kommen meist zum Beispiel als Verbraucherbatterien in Wohnmobilen zum Einsatz. Auch sie überstehen tiefe Entladungen viel besser als Nassbatterien. Die Ladeschlussspannung liegt bei 14,2 bis 14,4 V.

Ist in Ihrem Pkw eine AGM-Batterie im Einsatz?

AGM-Akkus versorgen viele moderne Pkw mit Strom, bei Autos mit Start-Stopp-System sind sie der Standard. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Pkw-Ladegerät der Wahl mit diesem Batterietyp kompatibel ist. Ein altes Batterieladegerät eignet sich nicht. AGM-Batterien benötigen eine Ladespannung von 14,8 V. Das Batterieladegerät sollte zudem die Funktionen Batterieerhaltung und Batteriepflege unterstützen.

Was muss ich beim Kauf eines Autobatterieladegeräts noch beachten?

Außer in der Eignung für den Batterietyp in Ihrem Auto unterscheiden sich die Ladegeräte hinsichtlich der maximalen Stromversorgung (in A) für schnelles Aufladen und der unterstützten Batteriekapazitäten (in Ah). Der Ladestrom ist bei hochwertigen Modellen frei wählbar bzw. wird automatisch geregelt. Für eine 80Ah-Nassbatterie im älteren Kleinwagen reicht ein Universal-Ladegerät mit einer Stromversorgung von 5 A aus. Ein modernes Auto mit Start-Stopp-System benötigt ein Modell mit bis zu 10 A für Nass- und VRLA-Batterien. Top-Modelle für Batteriekapazitäten bis 800 Ah laden mit bis zu 80 A auf.

  • Standard-Ladegeräte: Die meisten Autos benötigen eine Starterbatterie mit weniger als 100 Ah, zum Aufladen genügt die Leistung eines Ladegeräts mit einer Stromversorgung von maximal 5 A für eine Akku-Kapazität bis 110 Ah.
  • Top-Modelle für große Batterien: Die leistungsstärkeren Batterieladegeräte laden meist mit bis zu 12 A auf und eignen sich für Starter- und Verbraucherbatterien mit einer Speicherkapazität bis 200 Ah. Sie werden zum Beispiel für große Batterien in Lkw, Booten, Wohnwagen und Wohnmobilen gebraucht.
  • Für allerhöchste Ansprüche gibt es Batterieladegeräte für Nasszellen, Kalzium-, EFB-, AGM-, Gel- und LiFePO4-Batterien mit einer Stromstärke von bis zu 80 A. Damit laden Sie Akkus mit einer Kapazität von bis zu 800 Ah optimal auf. LiFePO4-Batterien mit Lithium-Eisenphosphat bieten gegenüber den Blei-Säure-Batterien zahlreiche Vorteile. So sind sie beispielsweise komplett wartungsfrei und haben eine deutlich längere Lebensdauer. 

Die Isolationsklasse (IP) gibt an, ob das Kfz-Ladegerät vor Feuchtigkeit geschützt ist. Modelle der Klasse IP65 halten Spritzwasser und Staub stand. Zur Sicherheit sollte das Batterieladegerät funkengeschützt, kurzschluss- und verpolungssicher sein.

Allround-Ladegeräte für unterschiedliche Batterietypen

Moderne Universal-Ladegeräte eignen sich für Nassbatterien, wartungsfreie AGM-Batterien und Gel-Batterien. Top-Modelle laden die unterschiedlichen Batterie-Typen besonders schonend auf und erhalten die optimale Leistungsfähigkeit mit Nach- und Erhaltungsladungen. Solch ein Autobatterie-Erhaltungsladegerät verlängert die Lebensdauer der Akkus.

Autobatterie-Schnellladegeräte für große Batterien

Wie schnell die Autobatterie aufgeladen wird, hängt von der Stromstärke ab. Die Schnellladegeräte liefern eine Stromstärke von 5 A und mehr. Die Obergrenze liegt bei rund 80 A.

Autobatterie-Ladegeräte für Zigarettenanzünder

Die Verbindung zwischen Automatik-Ladegerät und Autobatterie erfolgt in der Regel direkt mit Batterieklemmen. Alternativ gehört teilweise ein Kabel für den Anschluss an den Zigarettenanzünder zur Ausstattung. Diese Auflademethode ist komfortabler, da Sie die Starterbatterie nicht abklemmen müssen. Der Zigarettenanzünder muss dafür auf Dauerplus geschaltet sein.

Kfz-Ladegeräte mit Starthilfe

Ein Batterieladegerät ist praktisch und erweckt eine leere Autobatterie wieder zum Leben ? vorausgesetzt, eine Steckdose ist in der Nähe. Für unterwegs bietet ein Kfz-Batterieladegerät mit Starthilfefunktion den besten Schutz vor einer Panne wegen einer schwächelnden Batterie. Das Kfz-Ladegerät integriert dafür einen Akku, den Sie für die Starthilfe anschließen können.

Weitere empfehlenswerte Funktionen

Mit modernster Technologie ausgestattete Kfz-Batterie-Ladegeräte lösen eine ganze Reihe von Batterieproblemen und bieten weitere Funktionen:

  • Mit einer Batteriediagnose versehene Modelle zeigen, ob die angeschlossene 12V-Batterie die Ladung aufnimmt und halten kann.
  • Eine Rekonditionierungsfunktion kann einen tiefentladenen Akku mit Säureschichtenbildung unter Umständen wiederherstellen.
  • Für die Autobatterie ist ein Erhaltungsladegerät ideal, das einen optimalen Ladezustand sicherstellt.
  • Ein Temperatursensor und der Modus zum Laden an Wintertagen sind für die kalte Jahreszeit konzipiert.

Autobatterie-Ladegeräte bei autobatterienbilliger.de

Eine leere Starterbatterie ist laut ADAC der Grund für etwa ein Viertel aller Autopannen. Das gleiche Bild zeigt sich in Werkstätten: Auch hier gibt rund ein Viertel der Kunden ihr Fahrzeug mit unterladener Autobatterie ab. Batterieladegeräte sollten nicht erst zum Einsatz kommen, wenn Ihr Auto nicht mehr anspringt. Im besten Fall schenken Sie Ihrer Autobatterie dieselbe Aufmerksamkeit wie dem Tankinhalt und dem Ölstand.

Die Autobatterie stellt für den Startvorgang kurz sehr hohe Ströme bereit und wird dann direkt wieder von der Lichtmaschine aufgeladen. Sie darf für ihre maximale Haltbarkeit nur zu etwa 25 Prozent entladen werden.

Das Problem der Tiefenentladung: Bei häufigen Kurzstrecken reicht die Fahrzeit zum vollständigen Aufladen nicht aus, in der Folge übersteigt die Entladung die Marke von 25 Prozent. Zusätzlich entladen sich Batterien bei Nichtverwendung automatisch, sodass die Autobatterie nach längerer Standzeit tiefentladen sein kann.

Die Lösung: Von Zeit zu Zeit müssen Sie alle Batterien mit einem Batterie-Ladegerät vollständig aufladen. Hochwertige 12V-Autobatterie-Ladegeräte von Markenherstellern wie CTEK, PACO, ECTIVE und Accurat integrieren Lademodi zum Laden, Konditionieren und Warten der 12V-Blei-Säure-Batterien. Die intelligenten Geräte laden die Autobatterie nicht nur auf ? gute Modelle rekonditionieren diese zusätzlich und erhalten auf diese Weise den optimalen Zustand. Alternativ gibt es Batterieladegeräte für Batterien mit +einer Spannung von 6 V und 24 V.

CTEK Autobatterieladegeräte und Markengeräte anderer Hersteller

CTEK zählt zu den führenden Markenherstellern hochwertiger Autobatterie-Ladegeräte. Der Hersteller hat eine breite Palette intelligenter Lösungen im Programm. Dazu gehören unter anderem:

  • Das Modell CTEK MXS 5.0 mit acht-stufigem Ladeverfahren integriert eine Rekonditionierungsfunktion und eine Batteriediagnose. Das Ladegerät zeigt den Ladezustand an und ob die Ladung gehalten wird.
  • Das Universalladegerät CTEK MXS 7.0 ist für Autobatterien mit einer Kapazität bis 150 Ah die richtige Wahl, die Wartungsladung ist für Batterien mit 225 Ah möglich.
  • Mit dem Ladegerät CTEK MXT 14 ist ideal für KFZ Batterien, die dauerhaft Höchstleistungen erbringen müssen, wie z. B. Lkw und Busse.

Eine große Auswahl an Auto-Akku-Ladegeräten bieten auch die Markenhersteller ECTIVE und Accurat.

FAQ

Wie funktioniert ein Autobatterie-Ladegerät?

Moderne Batterieladegeräte integrieren Mikroprozessoren und steuern den Ladevorgang automatisch. Die Geräte überprüfen den Ladestand der Batterie und laden diese mit dem passenden Ladestrom auf. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, beendet das Auto-Ladegerät den Ladevorgang ebenfalls selbsttätig. Sie müssen es nur richtig an die Autobatterie anschließen.

Wie stelle ich den Ladezustand der Autobatterie fest?

Den Ladezustand der Batterie ermitteln Sie durch Messung der Ruhespannung mit einem Multimeter.

  • Bei mehr als 12,4 Volt beträgt der Ladezustand mehr als 60 Prozent, der Akku ist ok.
  • Liegt die Ruhespannung zwischen 12,0 und 12,4 Volt, sollte die Autobatterie geladen werden.
  • Bei weniger als 12,0 Volt müssen Sie den Akku mit Ihrem Batterieladegerät aufladen.

Wie lade ich meine Autobatterie auf?

Das Ladegerät ist schnell angeschlossen und lädt die Batterie automatisch auf.

  1. Klemmen Sie die Batterie ab und trennen Sie das schwarze Ladekabel der Autobatterie vom Minuspol und das rote Kabel vom Pluspol.
  2. Prüfen Sie die Batterie. Wartungsfreie Batterien integrieren Luftlöcher für austretende Gase. Stellen Sie sicher, dass diese frei sind. Checken Sie bei Nassbatterien den Wasser-Säure-Stand und füllen Sie bei Bedarf destilliertes Wasser nach.
  3. Schließen Sie das Ladegerät an, die rote Klemme an den Pluspol, die schwarze Klemme an den Minuspol.
  4. Verbinden Sie jetzt das Ladegerät mit der Steckdose und schalten Sie es ein.
  5. Der Ladevorgang startet, Ihr neues und modernes Ladegerät sollte erkennen, wenn die Batterie voll ist, und sich abschalten.

Wie kann ich meine Autobatterie wiederbeleben?

Zum Wiederbeleben einer tiefentladenen Autobatterie brauchen Sie ein Ladegerät mit Rekonditionierungsfunktion. Der Erfolg hängt vom Grad der Beschädigung ab. Bei Nassbatterien kann die Säureschichtung auf diese Weise teilweise aufgehoben werden.

Was kostet ein 12V-Autobatterie-Ladegerät?

Gute Batterieladegeräte gibt es bereits für weniger als 100 Euro. Teurere Modelle laden mit höherer Stromstärke auf und werden zum Beispiel für große Batterien in Lkw gebraucht.

Welches Ladegerät benötige ich für eine tiefentladene Auto-Batterie?

Aktuelle Autobatterieladegeräte können tiefentladene Batterien wiederbeleben. Top-Modelle laden auf bis zu 3 Volt tiefentladene Batterien wieder auf, bei Geräten der Mittelklasse liegt die Grenze zwischen 4,5 und 6 Volt.

Zusammenfassung

Zum Aufladen der Autobatterie benötigen Sie nur ein passendes Autoladegerät und eine Steckdose. Universelle und vollautomatische Akku-Ladegeräte mit Schutz gegen Kurzschluss, Funkenbildung und Verpolung eignen sich ideal. Weitere Funktionen wie eine integrierte Temperaturkompensation, Rekonditionierungs- und Wartungsladungsfunktion sind empfehlenswert.

In unserem Onlineshop kaufen Sie Ihr neues Autobatterie-Ladegerät bequem online. Bei uns finden Sie auch Batterieladegeräte für Batterien mit 6 Volt und 24 Volt. Zu unserem umfangreichen Sortiment gehören außerdem Motorradbatterie-Ladegeräte, Lkw-Ladegeräte und Profi-Ladegeräte. Vergleichen Sie die Angebote und bestellen Sie jetzt günstig im Onlineshop von autobatterienbilliger.de!

Computerbild Top-Shop 2020